Последние гастроли композитора Е.П.Крылатова г.Гамбург

Евгений Павлович Крылатов, Гамбург. Последние гастроли. Светлая память!

Финальная песняEvgenij Krylatov, Tschaikowsky-Saal, Hamburg, 06.Mai 2017, Internationales Festival «Hallo Welt!», Весь зал встал и аплодировал бесконечно, когда Евгений Павлович появился на сцене. Участники из разных городов Германии, Дании, Португалии, Швеции и России исполнили песни на русском языке на музыку Е.П.Крылатова, стихи Л.Дербенёва, Е.Евтушенко, Ю.Энтина и других поэтов. В Гала-концерте прозвучали«Гостья из будущего» («Прекрасное далёко»), «Умка», «С любимыми не расставайтесь», «Гонка с преследованием», «Акванавты», «Песенка о шпаге», исполненная А. Мироновым в фильме «Достояние республики», «Лесной олень» из картины «Ох, уж эта Настя!», «Ольховая серёжка» («И это всё о нём»), «Крылатые качели» («Приключения Электроника»), «Три белых коня» («Чародеи»), «Молитва» и другие песни композитора.

Спасибо большое Евгению Павловичу за прекрасное в нашей жизни!Светлая память великому композитору! Его песни навсегда останутся в нашей памяти!Мне посчастливилось стать организатором и спеть самой на его последних гастролях у нас в Гамбурге. У нас в гостях был сам Евгений Павлович. Золотой человек, всегда внимательный, сочинял песни душой. www.festivalart13.com

Гала-концерт 6 мая 2017 II Международный фестиваль русской культуры «Здравствуй, мир!», посвященный творчеству легендарного композитора. Народного артистa РФ Е.П.Крылатова.

Организаторы: Лора Лаевская/Lora Laevskaya, Валерий Лихачёв, АРТ13Песня

«Прекрасное далёко» из кинофильма «Гостья из будущего».

Die russische Weihnachtszeit lädt zum deutsch-russischen Dialog ein!

Eine strahlende und unvergessliche Vorstellung für die ganze Familie am So. 12.01.2020 um 15 Uhr im Tschaikowsky-Saal, Tschaikowskyplatz, 20355 Hamburg

Veranstalter: Verein LACA e.V. im Partnerschaft mit der Kunstvereinigung АRT13, und Kulturverein Freundes Kreis russischer Kultur

Liebe Freunde der Kunst und Kultur!

Sie sind herzlich eingeladen die russische Weihnachtstraditionen näher kennenzulernen. Kommen sie mit auf eine Reise durch die russische Weihnachtszeit! Alle Kinder, Jugendliche, (Groß-)Eltern und andere Interessenten sind herzlich eingeladen am So. 12 Januar 2020 um 15 Uhr an unserem Programm teilzunehmen. Zusammen singen wir, spielen und probieren russisches Gebäck!

15:00 Einlass

Die Degustation von russischem traditionellem Weihnachtsgebäck: Russische Quarkplätzchen, Kekse, Baranki, Bubliki und Suschki dient als erster Schritt des Kennenlernens. Denn gemeinsames Essen verbindet! Zudem erwarten Sie spannende Erzählungen über russische Traditionen.

16:00 Konzert

Im Programm des Konzerts können Sie schönen Teilnehmer genießen.Ein essentieller Teil unserer Veranstaltung ist ein Konzert mit jungen Talenten aus Hamburg Mitte und Umfeld, 7-18-jährige Kinder und Jugendliche mit Tanz und Gesang und professionelle KünstlerInnen. Besondere Gäste des Programms sind bekannte professionelle SängerInnen aus Russland.

Berühmte Winter- und Weihnachtslieder, in russischer und deutscher Sprache, singen für Sie Natalia Korotysheva (Soprano), Stella Motina (Soprano) und Sergei Ababkin (Tenor). Genießen Sie schöne Live- Musik bestehend aus Klavier und Akkordeon. Es wird strahlende unvergessliche Vorstellung für die ganze Familie!

Nach dem Konzert spielt Väterchen Frost zusammen mit seiner Enkelin Snegurotschka mit den Kindern. Verschiedene Quiz und Spiele bringen neuen Elan mit und bereiten allen eine große Freude.

Das Beste kommt zum Schluss des Festes – die Geschenke für jedes Kind!

8. März 16:00 Konzert, Hamburg

8. März 2020 um 16:00 in Hamburg
Schoenen-Konzert zum internationalen Frauentag
„Frühling, Frauen, Liebe…“

Im Programm des Konzerts beste Stimmen, Musiker, Artisten.

Lieder und Romanze auf Italienisch, Russisch, Ukrainisch, Spanisch 🎶⭐️🎵🙂
Stella Motina – Sopranistin 🌺 Deutschland/ Russland
Sergei O’babkin Tenor 🌺 Italia/Russland
Vera Bogdanchikova- Klavier Deutschland/ Russland 🌺De
Elnara Muermans –  Niderland — unvergessliche Show Gesang & Akkordeon, Gran-Prix «Romanceade in Europa» 2019
Lora Laevskaya 🌺 Deutschland/ Russland/San Marino

Am 8.März 2020, dem Internationalen Frauentag, findet das Feiertagskonzert „Frühling, Frauen, Liebe“ statt. Bald kommt der Frühling, die Zeit der Liebe und der ersten Sonnenstrahlen. Somit ist dies genau der richtige Zeitpunkt um der besseren Hälfte den schönsten Feiertag des Jahres zu ermöglichen.

Daher laden wir Sie zu unserem Feiertagskonzert am 8.März um 16.00 ein. Auf dem Programm stehen die Auftritte der Gewinner der Europäischen Romanceade mit den besten Kunstliedern und bekannten Frühlingsliedern in russischer, italienischer und englischer Sprache. Unser besonderer Gast ist Elnara Muermans aus den Niederlanden, welche im Jahre 2019 den Grand-Prix für ihren glorreichen Auftritt mit ihrem Akkordeon erhalten hatte. Am 1.Februar ist Elnara Muermans im Kremlpalast zusammen mit dem Orchester „Rossiya“ vor 6000 Zuschauern aufgetreten.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Felnara.eu%2Fvideos%2F2825519354204332%2F&show_text=0&width=560

Darüber hinaus werden weitere Stars der vorherigen Jahre auftreten. Mit dabei sind Stella Motina, Sergei O´babkin, Vera Bogdanchikova und noch weitere Artisten. Das Konzert wird von ausgezeichneter Livemusik (Klavier und Akkordeon) begleitet.

Machen Sie Ihrer Freundin, Ehefrau, Schwester, Mutter und Großmutter ein besonderes Geschenk! Kaufen Sie ein wunderschön gestaltetes Ticket für eine strahlende und unvergessliche Vorstellung.

Das Konzert findet am 8. März um 16 Uhr im Tschaikowsky-Saal am Tschaikowskyplatz 2, 20355 Hamburg statt.

Tickets können für 15 Euro sowohl an der Kasse Ticket Info Center, Beim Berliner Tor 2, 20099 Hamburg, Tel.: 040-38 14 79, Mob Tel.: 0177-26 10 200, 0179-684 16 27 erworben werden als auch per E-Mail: festivalart13@mail.ru bestellt werden.

Kremlin Palace 2020

PETER III Geburtstag

290. Geburtstag des Zaren Peter III.

Konzert im Kieler Schloss am Fr. 14. September 2018 um 19:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Festsaal im Kieler Schloss, Dänische Str. 44, 24103 Kiel

Feierlichkeiten zum 290. Geburtstag Zar Peters III. ein Genuss

Der 290. Geburtstag des Kieler Zaren Peter III. wurde im Festsaal des Kieler Schlosses mit einem barocken Musikfest gefeiert. Exzellente russische Künstler zeigten ihr Können vor dem Kieler Publikum und erhielten langanhaltenden Beifall. Ermöglicht wurde dieses deutsch-russische Musikfest in einer Kooperation zwischen dem Kieler Zarenverein und den beiden russischen Kunstvereinen ART 13 sowie LACA mit Sitz in Hamburg. Den Organisatoren Lora Laevskaya und Sergey Vasilyev war es gelungen, hochkarätige russische Künstler für dieses Barockfest zu verpflichten.

Impressionen des Musikabends

Peter III FEST KIEL 2018

Die Ehrengäste

Der stellvertretende Stadtpräsident Robert Vollborn überbrachte die Grüße der Landeshauptstadt Kiel. Das barocke Musikfest führte das Kieler Schloss zurück zu seinen fürstlichen Glanzzeiten.

Der Generalkonsul der Russischen Föderation in Hamburg, Andrei Sharashkin, und der Vizekonsul der R. F. Mikhail Marin zeigten sich ebenfalls beeindruckt von dem gemeinsamen deutsch-russischen Musikfest im Schloss über der Förde.

Weitere Ehrengäste nahmen an dem musikalischen Zarengeburtstag im Kieler Schloss teil: Herzog Huno von Oldenburg, Nachfahre des Kieler Zaren aus dem Hause Romanow-Holstein-Gottorf und die ehemalige Stadtpräsidentin von Flensburg, Swetlana Krätzschmar.

Die Künstler stellten sich mit ihren musikalischen Darbietungen in den Dienst der deutsch-russischen Freundschaft. „Kultur überwindet Grenzen und Musik verbindet die Seelen der Menschen“, so der Vorsitzende des Kieler Zarenvereins Jörg Ulrich Stange in seinen Begrüßungsworten.

Vom Kieler Schloss an den Zarenhof St. Petersburg

Exzellente Künstler aus Russland feiern am 14. September 2018 mit dem „Kieler Zarenverein“ und dem Kunstverein „art13“ den 290. Geburtstag des im Kieler Schloss geborenen holsteinischen Prinzen auf dem St. Petersburger Zarenthron. Peter III. gibt sich mit seiner Hofgesellschaft persönlich die Ehre und verwandelt das Kieler Schloss für einen Abend in die barocke Residenz vergangener Zeiten.

Der Kieler Zar Peter III. gilt als ein ausgewiesener Freund und Kenner der Musik. Er war hochmusikalisch und spielte selbst Violine in seinen Orchestern. Vor allem war er ein Förderer der Musik und Künste in St. Petersburg und Russland.

Bereits als junger Großfürst gründete Peter 1755 die erste Musik – und Schauspielschule in seiner Residenz Lomonossow/Oranienbaum und ließ an die 30 Opern komponieren, die z. T. noch bis ins 20. Jahrhundert immer wieder aufgeführt wurden.

Der Bau des ersten russischen Opernhauses ist ebenfalls auf den Kieler Zaren zurückzuführen.

Bereits sein Vater, Herzog Carl Friedrich von Holstein-Gottorf, der sich jahrelang am Hofe Peters des Großen aufhielt und dort dessen älteste Tochter Anna heiratete, brachte als erster westliche Barockmusik an den russischen Zarenhof.

Dort diente sie als Grundlage zur Neuentwicklung der russischen Musik. Ab Mitte des 19.Jahrhundert erlangte russische Musik weltweit höchste Anerkennung und Popularität. Russische Opern erklangen an großen europäischen Theatern, wie z.B. „Eugen Onegin“ von Pjotr Tschaikowski.

Anlass genug, am 14.09.2018 im Kieler Schloss ein barockes Musikfest zu feiern, denn mit den Kieler Herzögen Carl Friedrich und seinem Sohn Carl Peter Ulrich, der 1762 russischer Kaiser wurde, hielt die westliche Musik von Kiel aus Einzug an den Zarenhof von St. Petersburg.

Wie bekomme ich Eintrittskarte?

1. Wir schicken Ihnen die Karten auch gerne per Post. Kostenfreier Versand.
Bestellung: E-Mail: festivalart13@mail.ru
Tel.: +4917703910188 – SMS oder Anruf

2. Konzertkasse Streiber
Holstenstr. 88-90
24103 Kiel
Telefon: 0431-91416
mail: info@streiber-kiel.de

http://www.streiber-kiel.de

PRESSE TV Juli 2018 in Sankt Petersburg:

Немецкая делегация с родины Петра III возложила цветы к надгробию императора в Петербурге

http://www.ntv.ru/video/1620765/

http://www.peterburg.ru/news/torzhestvennaya-ceremoniya-k-290-letiyu-so-dnya-rozhdeniya-petra-iii-proydet-v-petropavlovskom-sobore

Peter III.- der Zar aus Kiel

Der 1728 in Kiel geborene Enkel des russischen Kaisers Peter I., Prinz Carl Peter Ulrich, ab 1745 regierender Herzog von Holstein-Gottorf, wurde 1762 in Personaluni-on auch Zar Peter III. von Russland.

Die neuere Geschichtsforschung beschreibt Peter III. als aufgeklärten, fortschrittlich denkenden Fürsten, dessen begonnenes, aber durch seinen frühen Tod nicht mehr beendetes Reformwerk von großem Verantwortungsgefühl für das russische Volk geprägt war. Der Zar aus Kiel erließ vor allem Sozialreformen, setzte sich für die Volksbildung der Russen und die Künste ein. Peter III. betrieb eine gut durchdachte Wirtschaftspolitik und humanisierte das russische Rechtswesen. Er erließ über 200 Gesetze und Verordnungen in nur 186 Tagen seiner Regierung.

Seine Gattin und Nachfolgerin auf dem Zarenthron, Katharina II., auch „die Große“ genannt, war für seinen Sturz verantwortlich und in das Mordkomplott verwickelt, dem er zum Opfer fiel. Sie setzte viele seiner Reformen fort, um so eine Modernisie-rung Russlands nach westlichem Vorbild umzusetzen.

Das größte Verdienst des Zaren aus Kiel ist jedoch die Beendigung des Siebenjäh-rigen Krieges in Europa. Peters Friedensvertrag mit Preußen brachte den Völkern Europas den langersehnten Frieden.

Zurecht zeigt das Bronzedenkmal Peters III. am Kieler Schloss, vom Kieler Zaren-verein 2014 dort errichtet, den Herzog von Holstein-Gottorf und russischen Kaiser als Friedensbringer Europas.

Barockes Musikfest zum Zarengeburtstag

Anlässlich des 290. Geburtstages des Zaren Peter III. wird vom Kieler Zarenverein am Freitag den 14. September 2018 um 19:30 Uhr im Festsaal des Kieler Schlosses ein Barockes Musikfest veranstaltet. Erleben Sie zeitgenössische Musik und Kunst in einem feierlichen Ambiente.

Festival-Wettbewerb der russischen Romanze in Europa

Liebe Freunde der Kunst und Musik!

Der Verein für russische Kunst und Kultur ART13 lädt im Rahmen des Projektes „Kultur und Vokal“ talentierte  Sänger/Innen zur Teilnahme am Vierten Europäischen offenen Festival-Wettbewerb der Darsteller der russischen Romanze (Kunstlied) ein.

Termine: 

17-23  September 2018  San Marino, Italia

ROMANZATA a SAN MARINO, Italia

Veranstaltungsort: Teatro Titano a San Marino und Rimini Italia

24.-25. November 2018 in Hamburg, Germany

IV Europäischen Festival-Wettbewerb der russischen Romanze

ROMANCEADE OHNE GRENZE, Germany

Veranstaltungsort: Tschaikowsky-Saal Tschaikowskyplatz, 220355 Hamburg, Germany

Jeder darf singen und konzertieren: Amateure jeden Alters, angehende Profis und internationale Topsänger gestalten dieses Festival gemeinsam. Jährlich treffen sich in Hamburg die besten Musiker aus ganz Europa (Dänemark, Sweden, Italien, England, Portugal, Italia, Luxemburg, Russland usw.), um russische Kunstlieder/Romanzen zu singen. Dabei entstehen neue Begegnungen, Freundschaften und Ideen für gemeinsame Projekte.

ROMANCEADE  OHNE  GRENZEN

romansiada hamburg

Jeder darf singen und konzertieren: Amateure jeden Alters, angehende Profis und internationale Topsänger gestalten dieses Festival gemeinsam.

Der Wettbewerb ist in folgende Kategorien unterteilt:
1. Zukunft der Romanceade:  Kinder zwischen 6 und 16 Jahren.
2. Amateure: Teilnehmer, die keine Gesangsausbildung haben
3. Autoren des Kunstlieds:   selbst komponierte Musik oder selbst geschriebene Texte
4. Professionelle Künstler: Interpreten, die sich beruflich mit Romanzen oder mit anderen Musik- und Theatergenres befassen.
5. Professionelle Ausbildung: Studenten der Konservatoriums, Musikhochschulen usw.

Jury: Vorsitzende der Jury – „Verdienter Künstler Russlands“, wird die Gründerin des Moscow International Wettbewerb junger Interpreten der russischen Romanze “ Romansiada “ Galina Preobrajenskaya sein. Valeriy Lichachev, Opernsänger und andere bekannten Personen werden die Jury bilden. Der Wettbewerb wird vom Moskauer Haus der Romanze unterstützt.
Direktorin des Festival-Wettbewerb Romanceade ohne Grenzen – Lora Laevskaya.
Der Sänger mit der besten Interpretation der russischen Romanzen bekommt eine Einladung nach Moskau, um am Abschlusskonzert des russischen Wettbewerbs „Romanceade“ teilzunehmen o. im Konzert in Kremlin Palace o. Einladungen zu Projektteilnahmen in Europa.
Anmeldung zum IV. Europäischen Festival-Wettbewerb russischer Romanzen „Romanceade ohne Grenzen“ 2018
Für die Teilnahme muss das Anmeldeformular ausgefüllt und an folgende Adresse gesendet werden:
festivalart13@mail.ru .                                                                                          Für die Teilnahme kann jede Art russischer Romanzen ausgewählt werden.
Die Lieder werden in Begleitung eines Instrumentalisten (Klavier, Gitarre oder Geige) vorgetragen.
In der Kinder-Kategorie sollten Kinderlieder entsprechend dem Alter der Teilnehmer ausgewählt werden.

Anmeldung per E-Mail:

festivalart13@mail.ru

oder:

 

Wir schicken Ihnen gerne Information und Anmeldeformular per E-Mail.

 

 Was ist die „Russische Romanze”?

 Liebhaber von Russland  kennen das Land der Komponisten, Schriftsteller und Maler – aber nicht die Sterne und das Genre der russischen Romantik, „einer der beliebtesten und süßesten Sachen, die aus der russischen Kultur kommen“, sagte Galina Preobrazhenskaya, Verdiente Artistin Russlands, Gründerin der Moskauer „Romanceade“ Wettbewerb.

Was man im Deutschen unter „Kunstlied“ versteht, heißt im Russischen „Romanze“: die musikalische Deutung eines Gedichtes durch Gesang mit Klavierbegleitung. Die russische Romanze hat im Vergleich zum schlichten Lied eine kompliziertere Form und ist daher dem deutschen Kunstlied vergleichbar.

Die Romanze als eine russische Liedform war besonders im 19. Jahrhundert bei Komponisten (z.B. Alexander Aljabjew, Pjotr Tschaikowski, Modest Mussorgski, Michail Glinka, Sergei Rachmaninow, Nikolai Rimski-Korsakov) und Dichtern (z.B. Alexander Puschkin, Iwan Turgenew, Leo Tolstoi, Alexander Blok, Iwan Bunin, Fjodor Tjuttschew, Afanassi Fet) beliebt. Diese Musikform beruht auf Leidenschaft, Liebe, Enttäuschung und Trauer. Intensive Gefühle, die jede Romanze durchziehen, spiegeln die geheimnisvolle russische Seele wieder. Feurige, lebhaft mitreißende Stücke wechseln mit elegischer Melancholie. Die Melodien, mit denen sie nun sehr melancholische, aufwühlende Geschichten erzählen, stammen allesamt von wichtigen Vertretern der Russischen Romantik.

Im späten 19. Jahrhundert war die Bedeutung der russischen Romanze enorm und von der „Gypsymania“ ergriffen, schreiben die Wissenschaftler James von Geldern und Louise McReynolds in „Entertaining Tsarist Russia.“

Restaurants wie das Yar geben heute immer Zigeunermusik-Nächte für diejenigen, die „durch heiße Fantasien von heißblütigen Romanzen mit dunkeläugigen Schönheiten entzündet“ werden.

Die russische Romanze hat eine lange, über zweihundertjährige Geschichte. Es ist die einzige Art von Musik, die die russische Sprache in ihrer reinen Form erhält“, sagte Preobrazhenskaya.“Das macht sie nicht nur zu einem historischen Artefakt,“ fügte sie hinzu, „wir sehen neue Themen, neue Sounds, die die jüngere Generation in das Genre einbringt.“, Dalton, ein junger Musiker, merkt an,  dass sie ein wichtiger Bestandteil der russischen Musiktradition und oft in der russischen Pop-Musik zu hören ist.

Schwarze Augen, leidenschaftliche Augen,

strahlende, schöne Augen,

wie ich euch liebe, wie ich euch fürchte!

Seit ich euch sah, habe ich keine gute Stunde mehr.

Black Eyes“ vom vorrevolutionären Opernsänger Fjodor Schaljapin interpretiert, ist das wohl berühmteste Lied des Genres und die Texte erzählen von einer Liebesbeziehung.

Ihre russischen Ursprünge verwoben mit westlichen Einflüssen haben die klassische russische Romanze zur einzigartigen Musikgattung gemacht.

Zu den bekanntesten Sängern dieses Genres gehören Fjodor Schaljapin, Alexander Wertinski, Pjotr Leschenko, Boris Shtokolov, Isabella Jurjewa, Galina Wischnewskaja, Jelena Obraszowa, Valentina Ponomareva und Nani Bregvadze.

 

Kontakt:

+49 179 684 16 27, +49 177 391 0188

WhatsApp +7 155 953 155 70 79

Email: festivalart13@mail.ru

 

ROMANCEADE OHNE GRENZEN

Liebe Freunde der Kunst und Musik!

Der Verein für russische Kunst und Kultur ART13 lädt im Rahmen des Projektes „Kultur und Vokal“ talentierte  Sänger/Innen zur Teilnahme am Vierten Europäischen offenen Festival-Wettbewerb der Darsteller der russischen Romanze (Kunstlied) ein.

Termine: 

01. Juli 2019  San Marino, Italia

ROMANZATA a SAN MARINO, Italia

Veranstaltungsort: Teatro Titano a San Marino und Rimini Italia

22.-24. November 2019 in Hamburg, Germany

ROMANCEADE OHNE GRENZE, Germany

Veranstaltungsort: Tschaikowsky-Saal Tschaikowskyplatz, 220355 Hamburg, Germany

Jeder darf singen und konzertieren: Amateure jeden Alters, angehende Profis und internationale Topsänger gestalten dieses Festival gemeinsam. Jährlich treffen sich in Hamburg die besten Musiker aus ganz Europa (Dänemark, Sweden, Italien, England, Portugal, Italia, Luxemburg, Russland usw.), um russische Kunstlieder/Romanzen zu singen. Dabei entstehen neue Begegnungen, Freundschaften und Ideen für gemeinsame Projekte.

Der Wettbewerb ist in folgende Kategorien unterteilt:
1. Zukunft der Romanceade:  Kinder zwischen 6 und 16 Jahren.
2. Amateure: Teilnehmer, die keine Gesangsausbildung haben
3. Autoren des Kunstlieds:   selbst komponierte Musik oder selbst geschriebene Texte
4. Professionelle Künstler: Interpreten, die sich beruflich mit Romanzen oder mit anderen Musik- und Theatergenres befassen.
5. Professionelle Ausbildung: Studenten der Konservatoriums, Musikhochschulen usw.
Jury: Vorsitzende der Jury – „Verdienter Künstler Russlands“, wird die Gründerin des Moscow International Wettbewerb junger Interpreten der russischen Romanze “ Romansiada “ Galina Preobrajenskaya sein. Valeriy Lichachev, Opernsänger und andere bekannten Personen werden die Jury bilden. Der Wettbewerb wird vom Moskauer Haus der Romanze unterstützt.
Direktorin des Festival-Wettbewerb Romanceade ohne Grenzen – Lora Laevskaya.
Der Sänger mit der besten Interpretation der russischen Romanzen bekommt eine Einladung nach Moskau, um am Abschlusskonzert des russischen Wettbewerbs „Romanceade“ teilzunehmen o. Einladungen zu Projektteilnahmen in Europa.
Anmeldung zum IV. Europäischen Festival-Wettbewerb russischer Romanzen „Romanceade ohne Grenzen“ 2018
Für die Teilnahme muss das Anmeldeformular ausgefüllt und an folgende Adresse gesendet werden:
festivalart13@mail.ru Für die Teilnahme kann jede Art russischer Romanzen ausgewählt werden.
Die Lieder werden in Begleitung eines Instrumentalisten (Klavier, Gitarre oder Geige) vorgetragen.
In der Kinder-Kategorie sollten Kinderlieder entsprechend dem Alter der Teilnehmer ausgewählt werden.

Kontakt:

+49 179 684 16 27, +49 40 555 795 95

Email: festivalart13@mail.ru

→ weitere infos über ROMANCEADE 

„Vivat Russland“ -Internationales Festival der russischen Kultur in Hamburg

„Aus Russland von ganzem Herzen!“

Datum: Am Samstag, den 27.09.2014 ab 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Veranstaltungsort: Anna-Siemsen-Hörsaal, Von Melle Park 8,
20146 Hamburg

Das Festival „Vivat Russland!“ hat bereits eine langjährige Tradition und wird Im Auftrag des Koordinationsrates der russischsprachigen Vereine in Deutschland jedes Mal von einer anderen Organisation in einer deutschen Stadt durchgeführt. Dieses Jahr wurde die Vereine T(H)EMA- Freundeskreis russischer Kultur e.V. und LACA e.V. damit beauftragt, das Festival in Hamburg  zu organisieren.

Als erstes hochkarätiges Festival der russischen Kultur in Hamburg ist es ein einzigartiges Event, das die deutsch-russische Freundschaft sowie die Städtepartnerschaft Hamburg – Sankt-Petersburg  feiert. Diese Veranstaltung hat von Anfang an Interesse und Aufmerksamkeit bei den Liebhabern der russischen Kultur in Deutschland gefunden. „Vivat Russland!“ steht unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Generalkonsuls der Russischen Föderation in Hamburg, Herrn Ivan Khotulev, und wird mit Unterstützung des Außenministeriums der Russischen Föderation, der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin, der Stiftung Russkij Mir durchgeführt.

Jugend Kunstfestival in San Marino

Herzlich willkommen!  Добро пожаловать !  Bienvenida a festival!

Der Verein LACA e.V. fördert Kunst, Kultur und Bildung in Form der  Festivals  “ART13“und des Internationalen Musik-,  Theater-und Kunstfestivals in verschiedenen Ländern.

Junge Menschen sind die Zukunft eines jeden Landes. Besonders die jungen Menschen, die mit der Kunst und Kultur beschäftigt sind, können Perspektive und Entwicklung ihres Landes rein intuitiv voraussehen. Weiterlesen